Berufsunfähigkeit Ursachen

Ursachen für Berufsunfähigkeit

Die häufigste Ursache für eine Berufsunfähigkeit sind psychische Erkrankungen wie Depressionen und Erkrankungen des Skelett- und Bewegungsapparates. Danach folgen Krebserkrankungen, Erkrankungen des Herzens und Gefäßsystems, Unfälle, innere Krankheiten und sonstige Erkrankungen. Betreffen kann die Berufsunfähigkeit tatsächlich jeden. Laut Statistik scheidet etwa jeder Vierte vor dem Eintritt ins Rentenalter vorzeitig aus dem Berufsleben aus. Einige der Berufsunfähigkeit Ursachen wie die Erkrankungen des Skelett- und Bewegungsapparates werden vor allem mit körperlichen Tätigkeiten in Verbindung gebracht, allerdings kann grundsätzlich jeder während seines Berufslebens erkranken.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist besonders wichtig

Berufsunfähigkeitsversicherung

Da Unfälle eher selten zu den Berufsunfähigkeit Ursachen gehören, wird Verbrauchern empfohlen, der Berufsunfähigkeitsversicherung Vorrang vor der Unfallversicherung zu geben. Wer sich nur eine dieser Versicherungen leisten kann, ist mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung in der Regel besser bedient. Denn die Berufsunfähigkeit leistet auch dann, wenn die versicherte Person aufgrund eines Unfalls berufsunfähig wird. Das heißt, es sind mehr Risiken abgesichert als bei einer reinen Unfallversicherung. Allerdings sollten Verbraucher wissen, dass bei der Berufsunfähigkeitsversicherung eine BU-Rente gezahlt wird, während bei der Unfallversicherung in der Regel eine Einmalzahlung erfolgt. Diese Einmalzahlung ist hilfreich, wenn aufgrund des Unfalls beispielsweise größere Umbaumaßnahmen am Haus notwendig sind. Wenn möglich, sollten Verbraucher daher beide Versicherungen für sich nutzen.

Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen

Die verschiedenen Berufsunfähigkeit Ursachen machen deutlich, dass die Berufsunfähigkeit nicht nur Personen, die einer harten, körperlichen Arbeit nachgehen, treffen kann, sondern auch Menschen, die ausschließlich Büro- und Kopftätigkeiten erledigen. Die Statistiken für Berufsunfähigkeit Ursachen zeigen auch, dass niemand vor der Berufsunfähigkeit sicher ist. Es trifft Männer und Frauen, ältere und junge Menschen und Personen verschiedener Berufsgruppen. Wenn die Berufsunfähigkeit eintritt und man nicht mehr selbst für den Lebensunterhalt sorgen kann, dann bedeutet das oftmals den finanziellen Ruin. Wer sich vor den Folgen der Berufsunfähigkeit bewahren möchte, sollte in jedem Fall eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen.

Eine gute Berufsunfähigkeitsversicherung sollte den Verzicht auf abstrakte Verweisung enthalten und Ihnen die Möglichkeit zur Nachversicherung geben. Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist mit einer Berufsunfähigkeitsrente verbunden. Die Nachversicherungsgarantie erlaubt Ihnen, diese Rente aufzustocken, wenn sich Ihre Lebensumstände beispielsweise durch Heirat, Geburt eines Kindes, Aufstieg im Job ändern. Wenn Sie eine private BU abschließen möchten, dann sollten Sie darauf achten, dass Sie die BU-Rente so hoch wählen, dass Sie damit Ihren Lebensunterhalt bestreiten können. Da auf dem Markt zahlreiche BU Versicherungen angeboten werden, sollten Sie unbedingt einen Vergleich machen. Ein Vergleich der verschiedenen Versicherungsangebote hilft Ihnen dabei, die beste BU zu finden. Ein Berufsunfähigkeitsversicherung Ranking kann Ihnen bei der Wahl der Versicherung helfen.

Mehr zum Thema