Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten

BU für Studenten

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten ist in der Regel sehr günstig. Dies hat verschiedene Gründe. Dabei dürfte vor allem eine Rolle spielen, dass die meisten Studenten nicht nur sehr jung, sondern auch noch topfit sind und keine ernsthafte Vorerkrankungen nachweisen können, die den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten zum einem Problem werden lassen könnten. Vor der Entscheidung für eine ganz bestimmte Berufsunfähigkeitsversicherung für den Student sollte immer ein Vergleich der einzelnen Berufsunfähigkeitsversicherungen im Internet durchgeführt werden. Ist die beste Berufsunfähigkeitsversicherung gefunden, könnte sie direkt im Internet beantragt werden.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist nicht nur sinnvoll, sondern sollte auch ausreichend hoch sein. Nur so erhält der Student im Ernstfall eine Berufsunfähigkeitsrente, die seinen Bedarf vollständig deckt.

Leistungen der Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten

Berufsunfähigkeitsversicherung

Bei einer mindestens 50%igen Berufsunfähigkeit hat der Student Anspruch auf die Zahlung einer monatlichen Berufsunfähigkeitsrente. Außerdem wird die Berufsunfähigkeitsversicherung in diesem Falle beitragsfrei weitergeführt. Sollte dies nicht der Fall sein, wäre es besser, auf die entsprechende Berufsunfähigkeitsversicherung zu verzichten und sich nach einer anderen Alternative umzusehen.

Darüber hinaus wäre es sehr wichtig, dass in den Versicherungsbedingungen keine abstrakte Verweisung festgeschrieben ist. Ansonsten müsste die Berufsunfähigkeitsversicherung erst dann Leistungen erbringen, wenn der Student überhaupt nicht mehr in der Lage ist, irgendeiner regulären Erwerbstätigkeit nachzugehen. Bei einer Berufsunfähigkeit haben die Studenten nicht nur Anspruch auf die Zahlung einer monatlichen Berufsunfähigkeitsrente, sondern auch auf berufliche Wiedereingliederungsmaßnahmen für den Fall, dass sich ihr Gesundheitszustand nach einiger Zeit bessert. Nähere Auskünfte dazu können die Versicherungsgesellschaften geben.

Fazit

Auch wenn das Thema nicht sehr angenehm ist, sollte jeder Student ernsthaft darüber nachdenken, was er tun würde, wenn er seinen angestrebten Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht wie geplant ausüben könnte. Außerdem wäre es wichtig zu wissen, dass ein Student im Falle einer chronischen Erkrankung oder einer dauerhaften Behinderung nicht einmal Anspruch auf die staatliche Erwerbsminderungsrente hätte. Dies wäre erst nach 5 Jahren Berufstätigkeit der Fall.

Mehr zum Thema