Berufsunfähigkeitsversicherung Kosten

Die Kosten einer BU

Berufsunfähig wird oder ist, wer in seinem gelernten und zuletzt ausgeübten Beruf nicht mehr arbeiten kann. Die finanziellen Folgen können hier sehr schwerwiegend sein. Eine passende und individuelle Berufsunfähigkeitsversicherung kann hier dann sehr sinnvoll sein und die entstandene finanzielle Lücke schließen. Um einen Berufsunfähigkeitsschutz sicherzustellen, ist es nötig, eine solche Versicherung abzuschließen und eine monatliche Prämie zu leisten. Die Frage "was kostet eine Berufsunfähigkeitsversicherung" kann nicht pauschal beantwortet werden.

Es sind verschiedene Faktoren, die die Kosten der BU beeinflussen.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung kann Kosten in unterschiedlichster Höhe mit sich bringen. So können die Kosten einer Berufsunfähigkeitsversicherung von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich hoch ausfallen. Es gibt viele Faktoren, die sich auf die Prämie der Versicherung auswirken. So sind u.a. das Geschlecht, das Eintrittsalter, der Beruf, der Gesundheitszustand und auch eventuelle Hobbies und Freizeitaktivitäten ausschlaggebend für die jeweilige Versicherungsprämie. Die Kosten für die Prämien sollten jedoch immer in Relation dazu gesetzt werden, was eine Berufsunfähigkeit für Kosten mit sich bringen kann. Nicht nur, dass finanzielle Engpässe durch den Wegfall der Arbeit drohen, auch können medizinische Versorgungen oder gar behindertengerechte Umbauten erforderlich werden. Eine BU ist sinnvoll und kann hier dann zumindest finanziell Abhilfe schaffen.

Ein erhöhtes Risiko steigert die Kosten

Berufsunfähigkeitsversicherung

Grundsätzlich gilt, dass sich die Versicherer ein erhöhtes Risiko durch eine teurere Prämie bezahlen lassen. Entscheidend für die Höhe der Prämie ist u.a. das Eintrittsalter. Je älter jemand ist, desto höher das Risiko, desto teurer die Prämie. Es ist daher empfehlenswert, eine BU so früh wie möglich abzuschließen, um bei der Berufsunfähigkeitsversicherung die Kosten so gering wie möglich zu halten. Des Weiteren ist auch der aktuelle Gesundheitszustand bei Abschluss der Versicherung entscheidend. Eventuelle Vorerkrankungen oder Gesundheitsrisiken können sich ebenfalls negativ auf die zu zahlende Prämie auswirken. Denn wer schon krank ist, bringt ein erhöhtes Risiko mit sich, später einmal berufsunfähig zu werden.

Sowohl viele Berufe als auch einige Freizeitaktivitäten sind mit einem erhöhten Risiko für Unfälle behaftet. Unfälle können oft eine Berufsunfähigkeit als Folge mit sich bringen. Gibt ein potenzieller Versicherungsnehmer bei Antragstellung solch risikobehafteten Aktivitäten an, so sichern sich die Versicherer dieses erhöhte Risiko dann durch eine erhöhte Prämie ab. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung wird Kosten Pro Monat mit sich bringen, die Höhe der monatlichen Prämie ist jedoch von Anbieter zu Anbieter und auch von Versicherungsnehmer zu Versicherungsnehmer unterschiedlich hoch. Dennoch ist der Abschluss von BU Versicherungen in jedem Fall sinnvoll. Eine gute Berufsunfähigkeitsversicherung kann zwar keinen Unfall und auch keine Krankheit verhindern, aber die finanziellen Folgen minimieren.

Preise und Tarife vergleichen

Vor Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung kann sich ein Vergleich in jedem Fall lohnen. So können die Kosten einer Berufsunfähigkeitsversicherung durch Rechner im Internet selbst verglichen und gegenübergestellt werden. Aber auch selbst eingeholte Tarife vergleichen oder einen Makler zu Rate ziehen, kann dabei helfen, eine möglichst günstige und dennoch passende BU zu finden. Auch, um bezüglich einer Berufsunfähigkeitsversicherung an mehr Informationen zu gelangen, kann ein Vergleich hilfreich sein.

Fazit

Neben einer BU wird oft auch eine Dienstunfähigkeitsversicherung oder eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen. Welche Versicherung hier für Sie geeignet ist, lässt sich am besten während einer individuellen Beratung klären. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung hat Kosten, dennoch sollten Sie in keinem Fall auf diese wichtige Absicherung verzichten.