Erwerbsunfähigkeitsversicherung

Erwerbs- und Berufsunfähigkeit

Wer aufgrund von Krankheit, Unfall oder Invalidität in eine finanzielle Notlage gerät, hat es meist schwer, den finanziellen Lebensstandard aufrecht zu erhalten. In diesem Zusammenhang spricht man dann oft von Berufsunfähigkeit oder auch von Erwerbsunfähigkeit. Diese beiden Begriffe sollten jedoch in keinem Fall über einen Kamm geschert werden, denn es besteht ein großer Unterschied zwischen Berufsunfähigkeit und Erwerbsunfähigkeit. Vielen Menschen ist dieser Unterschied jedoch nicht bewusst und unbekannt, eine eindeutige Definition für Erwerbsunfähigkeit und Berufsunfähigkeit können nur die Wenigsten abgeben.

Berufsunfähigkeitsversicherung

Dabei ist der Unterschied zwischen Erwerbsunfähigkeit und Berufsunfähigkeit sehr wichtig und relevant, wenn es darum geht, Leistungen zu erhalten. Berufsunfähig ist oder wird, wer in Folge von Krankheit, Unfall oder Invalidität nicht mehr im Stande ist, seinen bisherigen Beruf auszuüben. Der frühzeitige Abschluss von Bu Versicherungen kann hier dann helfen, die finanziellen Lücken zu schließen. Hier sollten Versicherungsnehmer jedoch auf den Verzicht des Verweisungsrechts von Seiten des Versicherers achten. Bei der Berufsunfähigkeitsversicherung sind Anbieter nicht gezwungen, auf dieses Recht, den Versicherungsnehmer im Versicherungsfall auf einen anderen Beruf zu verweisen, zu verzichten. So kann es dann sein, dass die Versicherung die Leistung verweigern kann, auch wenn eine Berufsunfähigkeit vorliegt. Bei der Wahl der richtigen Berufsunfähigkeitsabsicherung sollten daher in jedem Fall alle Vertragsinhalte genau unter die Lupe genommen werden.

Erwerbsunfähigkeit bedeutet, die betroffene Person ist aufgrund eines Unfalls, einer Krankheit oder einer Invalidität überhaupt nicht mehr in der Lage, irgendeinem Beruf nachzugehen. Erwerbsunfähigkeit kann mit einer sogenannten Erwerbsunfähigkeitsversicherung abgesichert werden. Auch hier erhalten die Betroffenen dann, ähnlich wie bei der BU, eine monatliche Rente, die sogenannte Erwerbsunfähigkeitsrente. Neben der Berufsunfähigkeitsversicherung kann also auch eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung eine gute und sinnvolle Absicherung sein.

Erwerbsunfähigkeitsversicherung oder Berufsunfähigkeitsversicherung - welche Absicherung wählen

Berufsunfähigkeitsversicherung und Erwerbsunfähigkeit werden oft gleichgesetzt. Hier gibt es jedoch Unterschiede. Ob eine Berufsunfähigkeitsversicherung oder die Absicherung der Erwerbsunfähigkeit die bessere und sinnvollere Variante ist, kann nicht pauschal beantwortet werden. Hier muss jeder Fall individuell betrachtet werden. Außerdem lohnt sich ein Vergleich in jedem Fall. Ebenso, wie ein Bu Vergleich online gemacht werden kann, so kann auch bezüglich der Erwerbsunfähigkeitsversicherung ein Vergleich im Internet gemacht werden. Aber auch Makler und andere Finanzdienstleister können hie weiterhelfen. Eine gute und persönliche Beratung ist in jedem Fall dann sinnvoll, wenn nicht klar ist, welche Absicherung die Bessere ist. Ob eine mögliche Berufsunfähigkeit durch eine Lebensversicherung absichern oder eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung abschließen sinnvoll ist, muss hier dann individuell entschieden werden.

Fazit

Nichts tun ist immer das falsche. Auch Sie sollten sich in jedem Fall absichern. Machen Sie einen Vergleich der Erwerbsunfähigkeitsversicherung und auch von BU-Versicherungen und lassen Sie sich persönlich, individuell und ausführlich beraten. So finden auch Sie die für Sie richtige und passende Absicherung.

Mehr zum Thema